Medienscoutsconvention in Düsseldorf

Medienscoutsconvention in Düsseldorf

09. November 2019
Die Medienscouts des LvD

Am 7. Oktober besuchten sechs Medienscouts des LvDs in Begleitung von Frau Beusch und Frau Schauerte-Lüke die von der Landesanstalt für Medien NRW organisierte Convention der Medienscouts NRW in Düsseldorf. Ziel war es, sich mit Schülern und Schülerinnen aus ganz NRW auszutauschen und in unterschiedlichen Workshops neue Anregungen für ihre Arbeit zu erhalten.

Die Schüler des LvDs hatten die begehrten Eintrittskarten für die Veranstaltung erhalten und konnten mit 200 Scouts (von 3500 ausgebildeten Mediensouts in NRW) einen gelungenen und interessanten Tag zum Thema „digitale Medien“ in Düsseldorf erleben.

Die Medienconvention war der erste landesweite Kongress der Medienscouts. Nach der Akkreditierung erhielten alle Teilnehmer Stifte, Taschen und T-Shirts mit dem neuen Logo des Projekts, das von fast allen Schülern an diesem Tag getragen wurde, für ein stimmiges Bild während der Veranstaltung sorgte und die Medienscouts bei schulischen Veranstaltungen jetzt deutlich erkennbar werden lässt.

Die Veranstaltung war sowohl für die Schüler als auch für die begleitenden Lehrer recht hochkarätig besetzt. So begrüßte der Direktor der Landesanstalt für Medien NRW Dr. Tobias Schmid die Gäste und der Staatssekretär Mathias Richter nahm in Vertretung der kurzfristig erkrankten Ministerin Frau Gebauer an einer Talkrunde mit Schülern teil. In diesem Rahmen wies er darauf hin, wie wichtig die Arbeit der Scouts an den Schulen sei, würden sie doch einen selbstbestimmten und fairen Medienumgang auf Augenhöhe fördern und seien durch diesen „Peer-Education“-Ansatz oft viel glaubwürdiger als Erwachsene bzw. Lehrer. Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW werde daher das Projekt „Medienscouts“ mit 300.000 Euro unterstützen und weitere Schulungen kostenlos anbieten. Auf eine konsequentere Digitalisierung von Unterricht und Schule, die sich die Schüler ebenfalls in der Diskussion wünschten müssten sie dagegen aus unterschiedlichen Gründen noch warten, so das Fazit des Staatssekretärs.

In den angebotenen Workshops konnten die Schüler dann mit Experten und einigen Internetstars und -sternchen zu folgenden Themen arbeiten:

Comic On - Cybermobbing, Sexting und Medienkompetenz (Theaterproduktion Köln)
Game Development: alles, was man wissen muss (Sarah Abouzari und Leoni Wolf)
Unique Freestyle – Fußball 2.0 (Adrian Fogel)
Make your own videos (Lars Klostermann)
Youtube-Star als Traumberuf (Silvi Carlsson)

Erstaunt waren viele Schüler über den Auftritt von Faisal Kawusi ein deutsch-tadschikisch-afghanischer Comedian, der zunächst in gewohnter Weise über soziale Netzwerke, v.a. Instagram, „ablästerte“. Schnell wechselte er aber zur Verwunderung vieler Anwesenden in einen ernsten Tonfall und ermahnte die Schüler eindringlich sich nicht zu sehr an Instagram-Stars und ihrer künstlichen Welt zu orientieren und auf die Verantwortung jedes Einzelnen in Fällen von Cybermobbing zu achten. Die anschließende Möglichkeit eines Selfies mit Faisal Kawusi sorgte für eine lange Schlange im Saal. Unsere Medienscouts nutzten diese Pause auch für Besuche der aufgebauten Candy-Bar und für ein lustiges Erinnerungsfoto in der Foto-Box.

Wir freuen uns, an solchen Veranstaltungen teilnehmen zu können, da sie uns wichtige Anregungen für unsere Arbeit am LvD liefern. Gerne würden wir im Frühjahr/Sommer einen kleinen Unique-Freestyle – Wettbewerb in den Pausen anbieten. Wenn Ihr uns dabei unterstützen möchtet, dann meldet euch doch bei uns.

Zurück